Wer wie ich seine Fotoausrüstung oft im Auto liegen hat, war möglicherweise schonmal mit dem Problem konfrontiert, dass sich Grauverlaufsfilter bei Wärmeeinwirkung manchmal verbiegen.

Mir ist es schon ein paar mal passiert, dass meine Lee Grauverlaufsfilter sich bei warmen Temperaturen im Auto verbogen haben. Meist lags daran, dass ich am Vortag fotografieren war und die Filter nur lose in den Rucksack geschmissen hab (das muss das Zeug ja aushalten …).

 

Da es sich mit einem verbogenen Grauverlaufsfilter jedoch schlecht arbeiten lässt, kann man das nicht so lassen.
Die Lösung des Problems, welche mir im übrigen vor einigen Jahren von einem Lee Mitarbeiter empfohlen wurde ist folgende, man gibt den Filter bei einer Temperatur von 50-70 °C für ca. 10 Minuten ins Backrohr, danach ist er wieder perfekt plan.

Natürlich könnte man auch Glasfilter verwenden, bei denen gibt es derartige Probleme nicht, jedoch habe ich noch zahlreiche Kunststoff Filter die durchaus auch Vorteile haben, was die Bruchfestigkeit und das Gewicht betreffen, langfristig werde ich aber wohl auf Glasfilter wechseln.